Blog

CLASSIC LIST

IMG_7581-1200x900.jpg
20/Jan/2021

Die Erweiterung des medizinischen Trainingscenters nimmt langsam Gestalt an.
Für die KW 4 ist die Anlieferung der neuen Trainingsgeräte geplant.
Seien Sie gespannt…wenn alles nach Plan verläuft, können Sie schon im Februar die neuen Trainingsgeräte live erleben.
Wir freuen uns schon jetzt auf Ihre persönliche Eindrücke sowie Ihr Feedback.

Ein ganz besonderes Highlight und Alleinstellungsmerkmal in der Region wird unsere D-WALL sein.

Das D-WALL System ist ein digitaler High-Tech-Spiegel, der in der Lage ist, Bewertung und Training im Bereich Reha und Fitness anzubieten.
Es enthält Hunderte von Übungen und Programmen, die sofort einsatzbereit sind und sich speziell auf Körperhaltung, Funktionstrainng, Balance und Kraft beziehen.

Ausgestattet mit einer 3D-Kamera und einer Kraftplattform erkennt D-WALL in Echtzeit bis zu 16 Körpergelenke und jede Bewegung im Operationsbereich. Durch den Einsatz des digitalen Spiegels wird bei jeder Aktion vor D-WALL ein starkes Feedback abgegeben.


Beeren-Schichtdessert-e1690355500358.png
26/Jul/2023

Zutaten für 4 Personen:

  • 800 g Beeren, z.B. Himbeeren, Erdbeeren, Beerenmischung(frisch oder tiefgekühlt)
  • 400 g Naturjoghurt
  • 200 g Frischkäse (fettreduziert)
  • 3 Orangen
  • 3 EL Chiasamen (optional)
  • 1 Stück Ingwer, nach Belieben
  • evtl. Stevia oder Zucker
  • Minzblättchen und ein paar Beeren als Dekoration

Zubereitung:

Je nachdem, ob frische oder gefrorene Beeren verwendet werden, sollten diese zuerst auftauen.

Die Chiasamen mit etwa 50 ml Wasser vermischen und fünf Minuten durchziehen lassen. Währenddessen die Orangen auspressen.
Die Beeren mit Orangensaft und Chiasamen pürieren.

Je nach Geschmack kann beim Pürieren noch ein kleines Stück fein gewürfelter Ingwer dazugegeben werden.Wer es süßer mag, gibt ein wenig Stevia oder Zucker dazu.

Joghurt separat mit etwas Frischkäse anrühren.

Dann pürierte Beeren und Joghurt-Frischkäse abwechselnd in ein Glas schichten.

Ein paar Beeren zur Dekoration zum Abschluss auf das Dessert geben und mit Minzblättchen verzieren.


Hydro-Jet-230515.png
16/Mai/2023

HYDRO-JET
ÜBERWASSERDRUCKMASSAGE

Die sanften Wasserstrahlen massieren den ganzen Körper von den Unterschenkeln bis zum Nacken. Statt den Händen eines Therapeuten spüren Sie wohltemperierte Wasserstrahlen. So erleben Sie die heilende Kraft des Wassers ohne nass zu werden. Der Hydro-Jet massiert mit über 24 Düsen sechs Körperzonen und ist als Medizinprodukt zugelassen.

Eine Hydro-Massage dauert 15 Minuten.

RELATIVE KONTRAINDIKATIONEN SIND:

  • Akute Entzündungen
  • Akute Lumboischialgie
  • Lumbalgie
  • Akute Traumata
  • Aktuter Schub einer Polyarthritis
  • Dekompensierte Herzinsuffizienz
  • fieberhafte Erkrankung
  • Malignom
  • Osteoporose mit frischer Fraktur
  • Thrombophlebitis bei Varikosis

Im Zweifel stets den Arzt zur Rate ziehen. Für frisch Operierte gilt: Nutzung nur nach Rücksprache mit dem Arzt bzw. Therapeuten.
Bedienung und Benutzung des Hydro-Jets auf eigenes Risiko und unter Ausschluss jeglicher Haftung.

Die Münzen für die Anwendung erhalten Sie gegen Gebühr an unserer Rezeption: Montag – Freitag 8-17 Uhr

 


Haehnchenbrust-mit-Rhabarber.png
28/Mrz/2023

Hähnchenbrust mit Rhabarber

Zutaten (für 2 Personen):

  • 2 Hähnchenbrustfilets (à ca. 150 g)
  • 5 EL Olivenöl
  • 500 g Rhabarber
  • 2-3 EL Zucker
  • 25 g frischen Ingwer
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 rote Peperoni
  • 2 Knoblauchzehen
  • 60 g Quittengelee
  • ½ TL Chiliflocken
  • 200 g junger Blattspinat
  • ½ TL Koriandersaat
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Butter

Zubereitung:

Ofen auf 100 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). Hähnchenbrustfilets auf einen Teller mit 1 EL Olivenöl einreiben. Auf einen Rost setzen. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene über einem Blech 1 Std. garen.

Rhabarber putzen und fein würfeln. Mit 2 EL Zucker mischen und 20 Minuten Saft ziehen lassen. Ingwer und Zwiebeln schälen, grob würfeln. Peperoni und Knoblauch grob hacken. Ingwer, Zwiebeln, Peperoni und Knoblauch in einen Blitzhacker geben und fein zerkleinern.

In 2 EL heißem Olivenöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze 4-5 Minuten andünsten. Quittengelee und Rhabarber zugeben, aufkochen und zugedeckt 2-3 Minuten köcheln lassen, der Rhabarber sollte weich sein, aber noch nicht zerfallen. Vom Herd nehmen, evtl. mit Zucker und Chiliflocken abschmecken.

Blattspinat verlesen, waschen und trocken schleudern. Koriander im Mörser fein zerkleinern. Hähnchenbrüste in 2 EL heißem Öl von jeder Seite ca. 1 Minute braun anbraten, mit Salz, Pfeffer und Koriander würzen. 1 EL Butter in der Pfanne zerlassen, 1 Minute weiterbraten. Hähnchenbrüste herausnehmen. Spinat und restliche Butter in die Pfanne geben, kurz andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Hähnchenbrust in Scheiben auf dem Spinat anrichten. Mit dem Rhabarber-Chutney servieren.

Das Rezept lässt sich einfach verdoppeln oder vervielfachen und ist ein tolles Gästeessen.
Das Rhabarber-Chutney können Sie vorher fertig machen und auch die Hähnchenbrustfilets im Ofen schon vorgaren.

Wir wünschen guten Appetit!


Salztalklinik_Bad_Soden_Reumatologie-1200x771.jpg
01/Jun/2022

Liebe Patienten/innen,

liebe Besucher/innen!

Um Sie und die uns anvertrauten Patienten zu schützen, bitten bis Sie, sich an folgende Regeln zu halten:

  1. Pro Patient nur maximal 1 Besuch pro Tag
  2. 2. Zutritt nur mit negativem COVID 19-Schnelltest (nicht älter als 48 h) von einer anerkannten Teststelle oder Nachweis des vollständigen Impfschutzes bzw. Bescheinigung über Genesung
  3. Halten Sie Abstand (mindestens 1,50 m)
  4. Tragen Sie einen Mund-und Nasenschutz
  5. Bitte desinfizieren Sie sich die Hände

Nicht erlaubt sind:
Besucher mit Atemwegserkrankungen bzw. Erkältungssymptomen

Für Krankenhäuser, Seniorenheime, Altenpflegezentren sowie die Rehaund Kurkliniken im Gebiet des Main-Kinzig-Kreises gelten Besuchsbeschränkungen!!!

Diese notwendigen Maßnahmen dienen dem Schutz der Patienten und Gäste der Salztal Klinik!

Wir danken für Ihr Verständnis!
Die Geschäftsleitung


Kuerbis-Zwiebel-Quiche.png
18/Okt/2021

Rezept für eine Tarteform von 28 cm Ø

Zutaten:

Für den Teig:

  • 200 g Dinkel-Vollkornmehl
  • ½ TL Salz
  • 125 g Butter
  • 125 g Magerquark

Für den Belag:

  • ca. 800 g Hokkaido-Kürbis
  • 3 EL Oliven- oder Rapsöl
  • 180 g rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 40 g getrocknete Tomaten in Öl
  • ¾ Bund Petersilie
  • 1 Prise Chilipulver

Für den Guss:

  • 300 g saure Sahne
  • 3 Eier

Zubereitung: 

Eine Tarteform mit 28 cm Durchmesser einfetten und kalt stellen.
Für den Teig Butter ca. 1 cm groß würfeln und mit Mehl, Magerquark, Salz und Mehl in eine Schüssel geben. Mit den Händen zu homogenem Teig verkneten. Teig mit den Händen in die Form drücken, dabei einen
ca. 3 cm hohen Rand formen. Teigboden mit einer Gabel mehrfach einstechen und ca. 30 Min. kühl stellen.

Inzwischen für den Belag Kürbis waschen, putzen, halbieren, Kerne und faseriges Gewebe entfernen, die Hälften in 2 cm breite Spalten und dieses in 1,5 cm dicke Stücke schneiden. Öl in großer beschichteter Pfanne erhitzen und Kürbis darin ca. 5 min. bei hoher Hitze anbraten, bis er leicht Farbe bekommt. Kürbis in eine große Schüssel geben, mit einem gestrichenem TL Salz würzen und etwas abkühlen lassen.

Inzwischen Zwiebeln und Knoblauch schälen. Zwiebeln halbieren und längs in ca. 3 mm dicke Spalten schneiden. Tomaten abtropfen lassen und in 0,5 cm breite Streifen schneiden. Petersilie kalt abbrausen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und mittelgrob hacken.

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Knoblauch zum Kürbis pressen. Zwiebeln, Tomaten, ¾ der Petersilie und Chilipulver ebenfalls zugeben und alles gut vermischen.

Für den Guss saure Sahne, Eier, 1 TL Salz und ¼ TL Pfeffer mit dem Schneebesen gut verquirlen. Guss gleichmäßig auf dem Teig verteilen, Kürbismischung darüber geben und mit den Händen leicht in den Guss drücken, sodass das Gemüse sichtbar bleibt; ca. 50-60 Min. goldbraun backen. Vor dem Anschneiden mind. 10 Min. ruhen lassen und mit restlichem ¼ Petersilie bestreut servieren.

Guten Appetit!

Passende Beilage:
Feldsalat mit gebratenen Champignons und Kürbiskernöl!


Osteopathie-210720-1.jpg
16/Aug/2021

Was ist Osteopathie?

  • Ein ganzheitlicher Ansatz der manuellen Medizin
  • Regionen mit hoher oder niedriger Spannung werden ertastet und behandelt
  • Ziel: den Menschen als Ganzes sehen

Mögliche Anwendungsgebiete

  • Schmerzen im Stütz- und Bewegungsapparat
  • Behandlung innerer Organe
  • Kopfschmerzen, Verdauungsbeschwerden

Kosten

  • Osteopathie ist eine Privatleistung, die von vielen gesetzlichen und privaten Krankenkasse bezuschusst wird
  • 80-90 Euro pro Behandlung

Besuchen Sie auch unseren Vortrag! Jeden Dienstag um 9:30 Uhr im Vortragsraum


Tomaten-Pesto-Kuchen.jpg
16/Aug/2021

Zutaten:

Für den Mürbeteig:

  • 200 g Weizen- oder Dinkel-Vollkornmehl
  • 100 g kalte Butter in Stückchen
  • + etwas Butter für die Form
  • 75 g fein geriebener Parmesan

Für den Belag:

  • 175 g Frischkäse
  • 100 g Schmand
  • 2 Eier
  • 6 EL Basilikum-Pesto
  • 500 g Flaschentomaten
  • 2 Pck. Mozzarella
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Für den Mürbeteig Mehl mit Butter, Parmesan und 60-75 ml kaltem Wasser rasch zu einem glatten Teig verkneten. Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 60 min. kühl stellen.
Eine Tarteform (rechteckig: 20×30 cm oder rund mit 28 cm Durchmesser) mit Butter einfetten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, die Form damit auslegen, dabei einen Rand formen. Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen ca. 30 min. kalt stellen.
Ofen auf 200 Grad (Ober-/ Unterhitze) vorheizen. Tarteboden im Ofen ca. 20 min. backen und dann herausnehmen.
Frischkäse und Schmand glatt verrühren. Erst Eier, dann Basilikum-Pesto unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tomaten und Mozzarella waschen und in Scheiben schneiden. Frischkäse-Masse auf den Kuchenboden streichen. Tomaten und Mozzarella abwechselnd dachziegelartig darauf setzen.
Kuchen im Backofen 30-35 min. backen.

 

 


16/Aug/2021

Zutaten:

  • 40 g Pinienkerne
  • 100 g Basilikum
  • 1–2 Knoblauchzehen (je nach Größe)
  • 125 ml Olivenöl
  • 50 g frisch geriebener Parmesankäse
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Sofort herausnehmen und auskühlen lassen.
Basilikum kurz in kaltem Wasser waschen, gut trocken tupfen und Blättchen abzupfen. Knoblauch schälen und grob würfeln. Basilikum, Knoblauch, Pinienkerne und Öl in einen hohen Rührbecher geben und mit einem Pürierstab pürieren. Parmesan unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.


KONTAKTIEREN SIE UNS
Parkstrasse 18
63628 Bad Soden-Salmünster
Telefon: +49 (0) 6056 - 745-0
Fax: +49 (0) 6056 - 745-4446
Email: info@salztalklinik.de

Neueste Beiträge