Die Salztal Klinik







Unsere Broschüre

Unsere Geschichte

Mitte der 70er Jahre entstand der Vorläufer der heutigen Salztal Klinik. Damals konzipiert und gebaut als Kurheim, betreut durch die ortsansässige Ärztin, Frau Dr. A. C. Block, wurden in der Einrichtung, die Haus Vitagena hieß, anfänglich nur Massagen verabreicht. Alle anderen Anwendungen fanden im Thermalbad statt.
Mitte der 80er Jahre erfolgte dann die 1. Erweiterung, die mit erheblichen Veränderungen einherging, d.h. es gab nun einen hauseigenen Arzt und auch weitere Therapieplätze wurden eingerichtet. Zu diesem Zeitpunkt wurden wir zur Salztal Klinik und von der damaligen LVA Hannover sowie der LVA Schleswig-Holstein regelmäßig belegt.
Anfang der 90er Jahre vertrat man dort, also bei den Landesversicherungsanstalten, die Auffassung, die Klinik müsse erheblich vergrößert werden, um den damaligen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden. Nach großer Investition wurde 1993 das neue Hauptgebäude mit allen seinen Einrichtungen eröffnet. Die Salztal Klinik erarbeitete sich einen sehr guten Ruf, war durchgängig gut belegt und wurde 1996 Opfer der damaligen Gesundheitsreformgesetzgebung. Dieses Gesetz hieß bezeichnenderweise Wachstumsförderungsgesetz und erreichte das genaue Gegenteil. Die Belegung brach vollkommen zusammen. Es gab kaum bis keine weiteren Zuweisungen von der LVA, es kam zu Entlassungen und Kurzarbeit. Nun stand man also da, mit einem wunderschönen Haus, das motivierte Mitarbeiter und eine gute Infrastruktur hatte. Resignieren war aber zu keiner Zeit die Einstellung der Verantwortlichen. Viel Geld wurde in Werbung investiert, um den privaten Markt zu aktivieren. Außerdem erhielt die Salztal Klinik die lange überfällige Zulassung als Klinik für Anschlussheilbehandlungen. Mit diesen beiden Bereichen ist es gelungen, uns selbst am eigenen Schopf aus diesem Jammertal zu befreien und die Salztal Klinik kontinuierlich weiter zu entwicklen.
Dank der Gesellschafter, die während dieser Zeit, so es ihnen möglich war, in großem Umfang Geldmittel zur Verfügung gestellt haben und dadurch das Überleben der Klinik ermöglichten. Der heutige Erfolg bestätigt dieses Engagement und in den letzten Jahren zeichnete es sich ab, dass die Salztal Klinik zusätzliche Kapazitäten schaffen musste, um der steigenden Nachfrage nach hochqualifizierter Rehabilitation entgegen zu kommen. Gleichzeitig stieg auch die Nachfrage von Privatgästen an. Menschen, die es zu schätzen wissen, dass sie in unserem Haus den Komfort eines Mittelklassehotels geniessen können und dabei von Fachärzten untersucht und behandelt werden. So ist es in der Salztal Klinik selbstverständlich, dass zu Beginn Zielvereinbarungen über das Resultat des Aufenthaltes getroffen, diese immer wieder in Zusammenarbeit mit den behandelnden Therapeuten nachjustiert und beim Abschlussgespräch kontrolliert werden.
Alle Mitarbeiter sind dem Dienstleistungsgedanken sehr eng verbunden und unser erstes Zertifizierungsergebnis des internen Qualitätsmanagements lag weit über dem Durchschnitt. Wir alle sind zutiefst davon überzeugt, dass die Zuwendung zum Menschen und seinen gesundheitlichen Einschränkungen besonders unter dem Aspekt der ganzheitlichen Betrachtung einer der ganz wichtigen Erfolgsfaktoren für die Salztal Klinik ist. Mit der Freude an dieser Tätigkeit werden wir die Probleme der Zukunft meistern, auch wenn diese zur Zeit nicht gerade kleiner werden. Das Lob der von uns zu behandelnden Menschen und die große Zahl der Stammgäste bestätigt uns und zeigt, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden.
Wir werden in unseren Bemühungen nicht nachlassen, denn nur wenn es unseren Patienten und Gästen gut geht, können auch die Mitarbeiter der Salztal Klinik optimistisch in die Zukunft blicken.